Inklusion braucht aktion

08.07.2016 - Start der 2. Staffeletappe in Flensburg

Start der 2. Etappe in Flensburg

Bei strahlendem Sonnenschein traf sich beim Start der 2. Staffeletappe der »Inklusion braucht Aktion« Tour 2016 (von Sibirien übers Nordkap nach Rio de Janeiro - ~ 12.000 km) in Flensburg eine illustre Gruppe, die die beiden Stammfahrer Karl Grandt und Sven Marx ein Stück des Weges zum nächsten Etappenziel begleiten wollten.

Auch Flensburgs zukünftige Oberbürgermeisterin Simone Lange sowie der Verteter des Behindertenbeauftragten der Stadt, Tim Jäger waren vor Ort und fuhren anschließend bis zum Stadtrand mit.

Begleitet und gesichert durch eine Polizeieskorte ging es um 11:11 Uhr am Nixebrunnen los, durch die Fußgängerzone zum „Nordertor“, wo ein kurzer Fotostopp eingelegt wurde.

Dann ging es am Hafen entlang weiter bis zum östlichen Stadtrand (Twedter Plack).

Nach gut einer Stunde Fahrt kehrten die Polizeifahrzeuge und das Gros der Mitfahrenden dort um und Karl Grandt und Sven Marx fuhren in Begleitung einiger sportlichen MitstreiterInnen weiter in Richtung Glücksburg / Langballigau. Dort wurde sich bei leckeren Fischbrötchen noch lange und intensiv über die Thematik "Inklusion" und über den weiteren Verlauf der Tour u.a.m. ausgetauscht.

Tour-2016-1108
Tour-2016-1266
Tour-2016-1314
Tour-2016-187
Tour-2016-240
Tour-2016-288
Tour-2016-300
Tour-2016-314
Tour-2016-330
Tour-2016-364
Tour-2016-436
Tour-2016-513
Tour-2016-534
Tour-2016-611
Tour-2016-675
Tour-2016-686
Tour-2016-868
Tour-2016-925

Details Flensburg

Skulptur für besondere Leistungen

Skulptur
Papst Franziskus I segnete beim Zieleinlauf der "Inklusion braucht Aktion" - Tour in Rom während einer Sonderaudienz unser Team, die "Inklusionsfackel" des Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. sowie die von uns mitgeführte Skulptur für "Besonderes Engagement und Leistungen für die Inklusion".

Lesen Sie mehr ...

Audienz beim Papst

Audienz beim Papst