Inklusion braucht aktion

Alternativ medizinische, sportliche und Tiergestützte Interventionen für (Corona-)traumatisierte Kinder und Jugendliche

Coronavirus und seine FolgenSeelische Gesundheitsstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Die Corona Pandemie und ihre psychischen Auswirkungen bei Kindern und Jugendlichen.

Psychische Auffälligkeiten, Verhaltsstörungen, Depressionen, Angstzustände, erhöhte Suizidgedanken und vieles Andere mehr sind oftmals die Folgen einer psychischen und seelischen Belastung.

Die Betroffenen reagieren mit zunehmenden Störbildern und akuten Warnsignalen, z.B. mit Aggressionen, Reizbarkeit, Alpträumen, Isolation, Mutlosigkeit, Konzentrationsproblemen, Ängsten, Unruhe, Nervosität u.a.m. sowie mit körperlichen Symptomen - wie Bauchweh, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen.

Corona Pandemie als posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) mit Langzeitfolgen für Kinder und Jugendliche.

Die Corona-Pandemie hat das Zusammenleben und das gesellschaftliche Leben verändert!

Die psychischen Belastungen von Kindern und Jugendlichen haben sich in der Corona-Pandemie deutlich erhöht. Sie fühlen sich schutzlos und hilflos, alleingelassen und ausgeliefert.

Als Folge von schweren, anhaltenden oder wiederholten Traumatisierungen (Mund / Nase- Maske tragen, ständiges Hände desinfizieren, Hausarrest, nicht mit Freunden spielen  u.a.m.).entwickelt sich oftmals eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Charakteristisch für die Erkrankung ist, dass Kinder und Jugendliche ihr Trauma in Erinnerungsbildern oder Träumen immer wieder durchleben.

Jede unbehandelte posttraumatische Belastungsstörung kann sich zu einer chronischen Störung entwickeln und somit zu einer dauerhaften Einschränkung im Sozialverhalten führen. Es ist daher wichtig, dass betroffene Kinder und Jugendliche rechtzeitig therapeutische Hilfe bekommen sowie gestärkt und unterstützt werden.

Projekt "Hilfe für (Corona-)traumatisierte Kinder und Jugendliche"

In Zusammenarbeit mit Ärzten, Psychologen, Ergo-/ Therapeuten, Neurologen und Sportlehrern, Trainern verschiedenster Sportdisziplinen sowie auch Tier-Therapeuten wird ein speziell geschultes Team unseres Health-Media e.V. dieses Projekt in den kommenden Monaten / Jahren durchführen, bei dem Kindern und Jugendlichen, die durch die Maßnahmen zur Vermeidung der Ausbreitung das Corona-Virus (oder durch die Erkrankung direkt) ein Traumata o.ä. erlitten haben, geholfen wird.

Tgf 2
Tgf 1
Tgf 3
Tgt 5
Tgt 6
Tgt 9

 

Health Media e.V.  

 Aktuelle Infos finden Sie auch auf unserem

Facebook - Inklusion braucht Aktion

Facebook-Account

Skulptur für besonderes Engagement

Skulptur
Papst Franziskus I segnete beim Zieleinlauf der "Inklusion braucht Aktion" - Tour in Rom während einer Sonderaudienz unser Team, die "Inklusionsfackel" des Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. sowie die von uns mitgeführte Skulptur für "Besonderes Engagement und Leistungen für die Inklusion".

Lesen Sie mehr ...

Sonderaudienz bei Papst Franziskus I

Karl Grandt mit Papst Franziskus I

Lesen Sie mehr