Inklusion braucht aktion

Interview mit Stadtpräsident Hannes Fuhrig nach Ende der Tour 2018 im Flensburger Rathaus

Es ist VOLLBRACHT !!

Nach 44 Tagen und ~ 2.800 Kilometern ist die »Inklusion braucht Aktion« - Tour 2018 nun zu Ende gegangen. Über 2000 aktiv Mitwirkende, zahlreiche politische Treffen und Interviews sowie regionale und überregionale Medienberichte – ein toller Erfolg für die Inklusion !!

Am 26. September wurde Karl Grandt im Flensburger Rathaus von Stadtpräsident Hannes Fuhrig und dem stellvertretenden Behindertenbeauftragten Tim Jäger empfangen.

Karl Grandt mit dem Behindertenbeauftragten Tim Jäger und Stadtpräsident Hannes Fuhrig

Der Stadtpräsident, der auch beim Start der Tour am 12. August mit den TeilnehmerInnen bis zum Stadtrand mitgefahren war, belobigte das Projekt, wünschte sich noch mehr öffentliches Interesse und sprach sich für eine größere Beteiligung der Bevölkerung aus.

Nach einem halbstündigen Gespräch und einem interessanten Interview für "R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe" (siehe unter) trug Karl Grandt sich in das Gästebuch der Stadt ein.

Gästebuch der Stadt Flensburg

Interview anhören:

 

 

Interview mit Stadtpräsident Hannes Fuhrig nach Ende der Tour 2018 im Flensburger Rathaus.

Die Medien berichten 2018

Die Medien berichten 2018

Auch in diesem Jahr berichteten die Medien umfangreich über die »Inklusion braucht Aktion« Tour.

Lesen Sie mehr

Skulptur für besonderes Engagement

Skulptur
Papst Franziskus I segnete beim Zieleinlauf der "Inklusion braucht Aktion" - Tour in Rom während einer Sonderaudienz unser Team, die "Inklusionsfackel" des Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. sowie die von uns mitgeführte Skulptur für "Besonderes Engagement und Leistungen für die Inklusion".

Lesen Sie mehr ...

Sonderaudienz bei Papst Franziskus I

Audienz beim Papst