Inklusion braucht aktion

R4H-mobil - Tour 2011

R4H mobil - Gruppenfoto in Hannover

Um die Leistungen von ehrenamtlich tätigen Helfern sowie von Sportlern mit Behinderungen mehr in das Bewußtsein der Öffentlichkeit zu rücken, wurde vom Health-Media g.e.V. im Mai 2011 erstmalig die »R4H mobil« - Tour durchgeführt.

Auch möchte das Team des als gemeinnützig anerkannten Vereins damit in Kooperation gemeinsam mit befreundeten Behindertensportverbänden und -Vereinen die Aufmerksamkeit auf den Aktionstag »Mobi-Tag« in Flensburg lenken.

Health-Media e.V. Projekltkoordinator Karl Grandt und ihn etappenweise begleitende Teilnehmer mit und ohne Handicaps bewältigten bei der »R4H mobil« - Tour auf Fahrrädern und Handbikes insgesamt über 2.500 km Gesamtstrecke - von Dänemark über Hamburg nach Enschede (Holland), über Hannover und Berlin nach Stettin (Polen) und an der Ostseeküste entlang zum Endziel Flensburg.

In mehreren Städten wurden bei dort stattfindenden Veranstaltungen Gespräche und Interviews geführt und anschließend fuhren die teilnehmenden Sportler und politischen Vertreter zusammen mit Schulen und Vereinen ein Stück der Tour mit.

Mehrere paralympische Weltmeister, überwiegend R4H-Botschafter, haben daran teilnehmen.

Entsprechende Sondersendungen mit Tourerlebnissen, Interviews mit Teilnehmern und Gästen u.a.m. wurden täglich beim Medienpartner »R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe« ausgestrahlt.

Die Athleten der Paralympics sind Vorbilder und die teilnehmenden paralympischen Sportler/innen wollten durch die Kampagne Menschen mit einem Handicap - aber auch denen ohne ein solches - eine Botschaft übermitteln:

"Trotz mancher im Augenblick oft als „unüberwindbar“ angesehenen Probleme und Hindernissen geht es im Leben immer weiter und durch sportliche Aktivitäten - gleich welcher Art und Umfang - können viele Mißstände und Probleme psychischen und körperlichen Ursprungs überwunden, bzw. gemildert werden. GIB NIEMALS AUF!"

Etappen "R4H mobil" 2011

06.05. Padborg - Flensburg
07.05. Flensburg - Leck-Niebüll
08.05. Niebüll - Husum
09.05. Husum - Itzehoe
10.05. Itzehoe - Hamburg
11.05. Hamburg - Adendorf
12.05. Adendorf - Wedemark
13.05. Hannover - frei
14.05. Schneverdingen - Buchholz
15.05. Buchholz - Bremen
16.05. Bremen - Cloppenburg
17.05. Cloppenburg - Nordhorn
18.05. Nordhorn - Enschede (NL)
19.05. Enschede (NL) - Pause
20.05. Enschede - Münster
21.05. Münster - Minden
22.05. Minden - Bad Münster
23.05. Bad Münster - Hannover
24.05. Hannover - Braunschweig
25.05. Braunschweig - Wolfsburg
26.05. Wolfsburg - Magdeburg
27.05. Magdeburg - Brandenburg
28.05. Brandenburg - Potsdam
29.05. Potsdam - Berlin
30.05. Berlin - Prenzlau
31.05. Prenzlau - Stettin (PL)
01.06. Stettin (PL) - Ueckermünde
02.06. Ueckermünde - Greifswald
03.06. Greifswald - Pause
04.06. Greifswald - Insel Rügen/Baabe
05.06. Insel Rügen/Baabe - Pause
06.06. Insel Rügen/Baabe - Rostock
07.06. Rostock - Wismar
08.06. Wismar - Lübeck
09.06. Lübeck - Kiel
10.06. Kiel - Flensburg

Tourberichte 2011

Skulptur für besondere Leistungen

Skulptur
Papst Franziskus I segnete beim Zieleinlauf der "Inklusion braucht Aktion" - Tour in Rom während einer Sonderaudienz unser Team, die "Inklusionsfackel" des Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. sowie die von uns mitgeführte Skulptur für "Besonderes Engagement und Leistungen für die Inklusion".

Lesen Sie mehr ...

Audienz beim Papst

Audienz beim Papst