Inklusion braucht aktion

Botschafter u. Befürworter der "R4H-mobil" - Tour 2011

Friedhelm Julius Beucher

Präsident des Deutschen Behindertensportverbands e.V. (DBS)

Präsident des DBS Friedhelm J. BeucherLiebe Radiomacher/innen von R4H - dem Radio für barrierefreie Köpfe!

Sehr gern will ich auch einer der Botschafter der R4H mobil-Tour 2011 sein, um so mitzuhelfen, dass viele Menschen in insgesamt vier Ländern mitbekommen, was es heißt, auf Fahrrädern und Handbikes eine solche Aktion durchzuführen. Damit wird erneut eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit von Menschen mit Handicap unter Beweis gestellt und für das lohnenswerte Lebensmotto Deutscher Behindertensportverbandgeworben: Gib niemals auf!

Mein eigener Terminkalender lässt leider nur ein symbolisches Mitradeln von einigen Kilometern  - ziemlich am Ende der Tour; am Montag, dem 30. Mai in Berlin - zu. Dennoch rufe ich aber an allen Stationen  der Tour auf, mit dabei zu sein, zum Mitfahren oder zum Anfeuern oder einfach nur zum "Flagge zeigen".

Helfen Sie mit, den engagierten Organisatoren und den Teilnehmern dieser ambitionierten Tour die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen, damit wir alle zusammen dort ankommen, wo wir hingehören: In die Mitte der Gesellschaft.

Mit sportlichen wie anerkennenden Grüßen

Friedhelm Julius Beucher Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes e. V. / National Paralympic Committee


Josef Giesen

Botschafter von "R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe" und der "R4H mobil" -Tour 2011

Josef GiesenAls erfolgreicher paralympischer Sportler und Teilnehmer an vier Paralympischen Spielen ist es für mich sehr wichtig, den Behindertensport in die Gesellschaft zu transportieren. Mir sind noch mehr Öffentlichkeit und mediale Repräsentation ein echtes Anliegen und wichtige Faktoren, um der paralympischen Bewegung langfristig zu der Anerkennung zu verhelfen, die sie verdient.

Deshalb bin ich in meiner Funktion als Botschafter von "R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe" gern dabei, wenn dessen Team im Mai diesen Jahres erstmalig zur "R4H mobil" - Tour antritt. Dabei werden von den Teilnehmern mit und ohne Handicaps auf Fahr- und Liegerädern, Handbikes und Rollstühlen mehr als 2000 km bewältigt ! Von Dänemark nach Polen, quer durch Deutschland nach Holland und zurück nach Flensburg an der dänischen Grenze.

R4H, der Internet-Radiosender mit seinem innovativem Sendeformat "Radio4Handicaps", bietet mit diesem Event eine enorme Chance zur gesellschaftlichen Inklusion - und das in vier europäischen Ländern !

Ich unterstütze das Projekt vollauf und werde tageweise selbst fahrender Begleiter des R4HTeams sein und freue mich auf die Begegnungen mit den Fans an der Strecke und bei den Veranstaltungen.

Ich bin stolz darauf, so meinen ganz persönlichen Teil zum weiteren Erfolg von "R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe" beitragen zu können, denn dieses Engagement der ehrenamtlichen Teammitglieder verdient mehr als nur „belobigende Worte"! Ich will und werde es auch mit TATEN unterstützen!

Und deshalb, liebe Sportskollegen, rufe ich euch auf, euch ebenfalls für das spezielle Sendeformat "Radio4Handicaps" einzusetzen und die Initiatoren der "R4H mobil" - Tour zu
unterstützen!

Je mehr Sportlerinnen und Sportler mitmachen, desto mehr "Öffentlichkeit" bekommen wir für den paralympischen Sport und unsere Anliegen!

Mit sportlichem Gruß, euer
Josef Giesen


Heidi Kirste

Weltmeisterin im Rollstuhlbasketball Heidi Kirste

Heidi KirsteMit der Übernahme der Botschafter-Rolle bei  "R4H - das Radio für barrierefreie Köpfe" möchte ich dabei mithelfen, die Bekanntheit des Senders weiter zu steigern.

Das R4H-Team richtet auch Projekte zum integrativem Zusammensein aus, wie den Aktionstag "MobiCup Nord" und die "R4H mobil" -Tour. Hier kann sich der Behindertensport einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und Berührungsängste abbauen.

Ich  wünsche dem Team weiterhin viel Erfolg und Unterstützung von allen Seiten!

Mit sportlichem Gruß,
Heidi Kirste


Jörg von de Fenn

Blinder Bergsteiger und Deutscher Meister im Speed-Skating

Jörg von de FennAls blinder Sportler freue ich mich sehr, dass es einen Sender wie Radio R4H gibt, der eine hervorragende Plattform für Informationen über den Behindertensport und andere Themen aus der Welt der Menschen mit Handicaps darstellt.

Die Idee der "R4H mobil" -Tour finde ich klasse und ich habe mich spontan entschlossen, eine Teilstrecke auf meinem Tandem mit zu fahren und so meinen Teil zum Gelingen des internationalen Projektes beizutragen.

Ich wünsche den Veranstaltern, dass die Initiative die Aufmerksamkeit erhält, die sie verdient als Brücke zu einem selbstverständlichen Miteinander von Behinderten und Nichtbehinderten.

Sportliche Grüße,
Jörg von de Fenn


Johan Reekers

Paralympischer Medaillengewinner und mehrfacher Handbike-Champion

Johan ReekersDas Engagement von ehrenamtlich tätigen Menschen ist eines der wertvollsten Güter der Gesellschaft. Ohne ihren täglichen Einsatz würden viele Menschen mit Handicap nicht die Unterstützung bekommen, die ihnen als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft zusteht, so wie jedem anderen Menschen auch.

Deshalb freue ich mich als Mitfahrer und Botschafter der "R4H mobil" - Tour ein Teil der Bemühungen von Karl Grandt und allen anderen Mitarbeitern im Ehrenamt zu sein, welche ihre kostbare Zeit den Menschen widmen, die ohne diese Hilfe nicht die Aufmerksamkeit bekommen würden, die ihnen gebührt.

Mit sportlichen Grüßen

Johan Reekers

Skulptur für besondere Leistungen

Skulptur
Papst Franziskus I segnete beim Zieleinlauf der "Inklusion braucht Aktion" - Tour in Rom während einer Sonderaudienz unser Team, die "Inklusionsfackel" des Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. sowie die von uns mitgeführte Skulptur für "Besonderes Engagement und Leistungen für die Inklusion".

Lesen Sie mehr ...

Audienz beim Papst

Audienz beim Papst