Inklusion braucht aktion

24.05.2007 - Etappe Marburg - Wetzlar

Treffen mit Oberbürgermeister Egon Vaupel

Egon VaupelOberbürgermeister Egon Vaupel legt sehr viel Wert, auf die möglichst Barrierefreiheit in seiner Stadt Marburg.

Am gemeinschaftlichen runden Tisch sitzen Teilnehmer mit vielfältigen Handicaps, um bei Bauvorhaben "ein Wörtchen mitzureden" ... !

Zitat:

"Nur wenn die Wurzel eines Baumes gesund ist, kann der Baum auch gute Früchte tragen!"

.... deshalb wird mit all solchen Themen sehr sensibel umgegangen in Marburg.

Und daher wolle man auch das Projekt "Tour 2007" unterstützen und Oberbürgermeister Egon Vaupel überreichte Karl Grandt einen Umschlag mit 500 Euro, wovon ein weiterer dringends benötigter Sende-PC erworben werden wird.

Als kleines "Danke schön" wird Radio4Handicaps nach der Tour 2007 eine Sondersendung über Marburg produzieren und sich mit Oberbürgermeister Egon Vaupel dann nochmals intensiv über die Behindertenpolitik dieser schönen, historischen Stadt und anderes mehr unterhalten.

Stimmen zur Tour

Dr. Franz KahleDr. Franz Kahle - Bürgermeister Marburg

"... ich begrüße Ihre Aktion, mit der Sie auf die Notwendigkeit, beim Fahrradfahren einen Schutzhelm zu tragen, hinweisen wollen."

K. Hühnlein - Fachdienst Soziales der Stadt Marburg - Behindertenhilfe

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Kampagne ist eine gute Aktion, auf die Folgen hinzuweisen,
die ein Unfall ohne Helm im Freizeitbereich und Straßenverkehr nach sich ziehen kann.

Mit freundlichen Grüßen
K. Hühnlein, Fachdienst Soziales der Stadt Marburg
Behindertenhilfe
Friedrichstr.36, 35037 Marburg
Tel.: 06421 / 201 525
Fax: 06421 / 201 576
Internet : www.marburg.de

Sponsor:Hotel Waldecker Hof Hotel Waldecker Hof
Bahnhofstraße 23
35037 Marburg

Sponsor: Mercure Hotel Kongress WetzlarMercure Hotel Kongress Wetzlar
Bergstrasse 41
35578 WETZLAR

Skulptur für besondere Leistungen

Skulptur
Papst Franziskus I segnete beim Zieleinlauf der "Inklusion braucht Aktion" - Tour in Rom während einer Sonderaudienz unser Team, die "Inklusionsfackel" des Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. sowie die von uns mitgeführte Skulptur für "Besonderes Engagement und Leistungen für die Inklusion".

Lesen Sie mehr ...

Audienz beim Papst

Audienz beim Papst